FANDOM


  • Kinder benutzen während des Spracherwerbs häufig telegraphische Sprache (Weglassen "unwichtiger" Satzbausteine, vorwiegend Artikel, Hilfsverben u./o. Funktionswörter).
  • Dadurch sind Kinderäußerungen oft nur mit Kenntnis der Entstehungssituation verständlich (oftmals nur durch Bezugspersonen/Eltern ).
  • Interessant ist, dass bereits diese vermeintlich primitive Sprachform bestimmten Regeln folgt:
    • Die Kinder folgen trotz der Wortauslassungen der typischen Satzstellung der jeweiligen Sprache ("Hose nass", nicht "nass Hose").

--> Trotz der verkürzten Satzform ist die Satzbildung bereits regelgeleitet!

Stand: 17:36

(Bsp.: http://www.mutterspracherwerb.de/onkida11.htm)